ALB Limited 13.04.2023

Wird 2023 das Jahr der Erholung für Amazon?


Während die Fed die aggressivste Phase der geldpolitischen Straffung ihrer Geschichte durchläuft und Rezessionsängste aufkommen, war das Jahr 2022 für Technologieunternehmen ein Albtraum. Der Nasdaq-Index, der hauptsächlich aus großen Technologieunternehmen besteht, beendete das Jahr 2022 mit einem Verlust von fast 33%. Seit Januar hat der Nasdaq-Index jedoch eine gute Leistung gezeigt und ist um fast 18% gestiegen. Historisch gesehen fallen die Renditen von zehnjährigen US-Staatsanleihen, wenn Rezessionsängste zunehmen. Das Ende des Zinserhöhungszyklus der Fed könnte den Technologieunternehmen Unterstützung bieten. Obwohl Technologieunternehmen zu Beginn des Jahres 2023 eine Erholung erlebt haben, befinden sie sich noch weit entfernt von ihren Höchstständen. Die Frage, ob Technologieaktien jetzt gekauft werden sollen, stellt sich, wenn sich die Zinssituation ändert.

Es ist falsch, das in Washington ansässige Technologieunternehmen Amazon nur als E-Commerce-Unternehmen zu betrachten und zu bewerten. Obwohl es führend im E-Commerce-Bereich ist, zeichnet sich das Unternehmen durch seine Investitionen in Cloud-Computing-Technologie und künstliche Intelligenz aus. Amazon, das im Jahr 2022 fast 49% an Wert verloren hat, gehört zu den Unternehmen, die von Rezessionsängsten betroffen sind. Bei einem Blick auf die jüngsten Finanzergebnisse kann man sagen, dass das Unternehmen eine schwache Leistung erbracht hat. Während der Umsatz des Unternehmens um 9% auf 514 Mrd. USD stieg, erhöhte sich der aus den Operationen generierte Cashflow nur um 1% auf 46,8 Mrd. USD. Eine der unveränderlichen Regeln der Börse besagt, dass Erwartungen gekauft und Realitäten verkauft werden. Der Rückgang der Konsumausgaben aufgrund hoher Inflation und der Anstieg der Betriebskosten haben den Gewinn und Verlust vieler Unternehmen belastet. Diese Belastung spiegelte sich auch in der Bilanz des Jahres 2022 wieder. Der wirtschaftliche Wind wird sich irgendwann umdrehen. Amazon wird jedoch weiterhin eine starke Präsenz in den drei wachsenden Sektoren haben. Die Marktkapitalisierung von Amazon beträgt derzeit fast 1 Billion USD. Es wird erwartet, dass die Marktkapitalisierung bis zum Jahr 2033 auf 2 Billionen USD ansteigen wird. Bei einem Blick auf die Wachstumsprognosen und das wertschöpfende Produktportfolio des Unternehmens erscheint ein jährliches Wachstum von 7,2% vernünftig. Amazon positioniert sich als wichtiger Akteur im E-Commerce, Cloud-Computing und Digital Advertising, bei denen eine zweistellige Wachstumsrate innerhalb von 10 Jahren erwartet wird.

 

Ist der Rückgang des Aktienkurses eine Kaufgelegenheit für Amazon?

 

Das Unternehmen wird voraussichtlich am 27. April seine Finanzergebnisse für das erste Quartal bekannt geben. Wenn wir uns die Einkommensdetails des Unternehmens ansehen, sehen wir, dass die Online-Shop-Verkäufe im vierten Quartal um 2% gesunken sind. Obwohl das Unternehmen seine Investitionen in physische Läden im Jahr 2022 erhöht hat, hat das Wachstum der Ladenumsätze im vierten Quartal mit nur 6% enttäuscht. Wir glauben, dass der Teil, der Investoren wirklich begeistern sollte, der Dienstleistungssektor ist. Während die Produktverkäufe im Jahr 2022 nur um 0,5% gestiegen sind, stieg der Umsatz mit Dienstleistungen im Jahresvergleich um 18,5%. Wir glauben, dass die Wachstumserwartungen für Cloud-Computing-Technologien und Webdienste von Amazons Web Services noch nicht eingepreist sind. Eine überraschende Zunahme des Umsatzes mit Cloud-Technologien und Webdiensten könnte im Ergebnis des ersten Quartals das Interesse an Amazon steigern. Das Unternehmen wird derzeit mit einem Wert gehandelt, der 46% unterhalb seines Allzeithochs liegt. Die Vision und der geschaffene Wert des Unternehmens zeigen, dass Amazon mittelfristig eine gute Wahl sein könnte. Technisch betrachtet wird Amazon unter dem 200-Tage-Durchschnitt gehandelt. Mögliche Aufwärtsbewegungen können das Niveau von 107 USD erreichen, das vom 200-Tage-Durchschnitt überschritten wird. Mögliche Rückgänge können bei 81 USD und 94 USD als Kaufgelegenheit betrachtet werden.
 


 

Stichworte: Amazon, stock

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 64.99% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit ALB Limited. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Wert Ihrer Investments kann sowohl steigen als auch fallen.

Privatkunden genießen einen Negativsaldoschutz: Mehr Informationen finden Sie hier.