ALB Limited 26.04.2023

Positionshebel vs. Produkthebel im CFD Trading: Wie du den Unterschied nutzt, um deine Strategie zu optimieren

Im CFD Trading gibt es viele Faktoren, die du beachten solltest, um erfolgreich zu handeln. Einer der wichtigsten Aspekte sind Hebel. In diesem Artikel erfährst du alles über Positions- und Produkthebel und wie sie sich voneinander unterscheiden. Außerdem zeigen wir dir anhand von Rechenbeispielen, wie du sie effektiv einsetzen kannst, um deine Handelsstrategie zu optimieren.

Positionshebel im CFD Trading

Der Positionshebel gibt an, wie viel Kapital auf deinem Trading-Konto im Verhältnis zu deinem Handelsvolumen eingesetzt wird. Er wird berechnet, indem man das gesamte Kapital auf dem Konto durch das Handelsvolumen teilt. Ein höherer Positionshebel bedeutet, dass du einen größeren Teil deines Kapitals einsetzt, um eine Position zu eröffnen.

Rechenbeispiel: Angenommen, du hast 10.000€ Kapital auf deinem Trading-Konto und möchtest CFDs im Wert von 20.000€ handeln. Der Positionshebel berechnet sich dann wie folgt:

Positionshebel = Handelsvolumen / Kapital Positionshebel = 20.000€ / 10.000€ = 2

In diesem Fall beträgt der Positionshebel 2, das bedeutet, dass du das Doppelte deines Kapitals einsetzt, um die Position zu eröffnen. 

Der Positionshebel kann über das Handelsvolumen bzw. die Positionsgröße gesteuert werden. Der Produkthebel ist hingegen fix. 

Produkthebel im CFD Trading

Der Produkthebel hingegen bezieht sich auf die Margin-Anforderung des Brokers für ein bestimmtes Finanzprodukt. Die Margin ist der Betrag, den du als Sicherheit hinterlegen musst, um eine Position zu eröffnen. Ein höherer Produkthebel bedeutet, dass du weniger Eigenkapital benötigst, um eine größere Position zu eröffnen.

Rechenbeispiel: Angenommen, du möchtest CFDs auf eine Aktie handeln, deren Wert 100€ beträgt. Dein Broker verlangt eine Margin-Anforderung von 20%. Der Produkthebel berechnet sich dann wie folgt:

Produkthebel = 1 / Margin-Anforderung  = 1 / 0,20 = 5

In diesem Fall beträgt der Produkthebel 5, das bedeutet, dass du mit einer Margin von 20€ (20% von 100€) eine Position im Wert von 100€ eröffnen kannst.

Fazit

Positions- und Produkthebel sind wichtige Faktoren im CFD Trading, die dir dabei helfen können, deine Handelsstrategie zu optimieren. Während der Positionshebel deine potenziellen Gewinne und Verluste beeinflusst, gibt der Produkthebel an, wie viel Eigenkapital du benötigst, um eine Position zu eröffnen. Indem du diese Hebel effektiv einsetzt

Stichworte: Hebel, Produkthebel, Positionshebel, Hebel CFD, Hebel trading

Risikohinweis: CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 64.99% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit ALB Limited. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Wert Ihrer Investments kann sowohl steigen als auch fallen.

Privatkunden genießen einen Negativsaldoschutz: Mehr Informationen finden Sie hier.